Webhoster im Internet und Erfahrungen

Jeder hat irgendwann den Traum gehabt, entweder ein eigenes Forum zu erstellen oder eine eigene Homepage oder Webseite auf die Beine zu stellen. Die Frage, die sich jeder wohl zu Anfang gestellt hat: ,,Auf welchem Server hoste ich meine Webseite?” oder ,,Wo erstelle ich mein Forum?” 

Die ganz alten Hasen kennen sicherlich noch die kostenlosen Webhoster wie Funpic.de oder Ohost.de. Um schnell und einfach ein Forum zu erstellen, wurden kostenlose Anbieter wie Razyboard oder Forumieren benutzt. Wer es natürlich nicht kostenlos und mit Werbung durch ständige Popup-Fenster mag, kann durch monatliche Finanzierung eines Beitrags bei einem Internetdienstanbieter auch einen eigenen Webserver mit Webspace kaufen. Jeder hat denke ich in seinen Anfangsjahren im World Wide Web unterschiedliche Erfahrungen gesammelt. Teilt sie auf Black-Contract.de doch mit, ich bin schon sehr gespannt, wo ihr eure Anfänge gemacht habt und wie ihr euch Stück für Stück hochgearbeitet habt. ^__^

Bevor ich mit meiner Geschichte beginne, hier zunächst wie immer eine Definition zum Thema Webhosting. Die Definition zum Internetforum habe ich im ersten Artikel der Internetkategorie ja schon vorgestellt.

 

,,Unter Webhosting versteht man die Bereitstellung von Webspace sowie die Unterbringung (Hosting) von Webseiten auf dem Webserver eines Internet Service Providers (ISP).”

– wikipedia.org/wiki/Webhosting


 

Wie Naberius ihre Foren und später ihre Webseiten erstellt hat:

Siteboard.de

Ich habe mit jungen 14 Jahren angefangen, selber Foren zu erstellen, weil sie mich einfach begeistert haben. Man kennt das sicher. Man ist in einem Forum angemeldet oder sieht eine tolle Webseite zu einem bestimmten Thema und denkt sich: ,,Oh, so etwas will ich auch machen!”
Mein allererstes Forum war ein Forum zum Themengebiet The Legend of Zelda. Ein sehr kleines Forum und kaum mit den “großen” Foren, die es zu diesem Spiel von Shigeru Miyamoto mittlerweile gibt, zu vergleichen. Es war sehr schlicht und einfach gehalten. Erstellt habe ich das Forum mit dem kostenlosen Forumhoster Siteboard.

 

Später wechselte ich von Zelda zum Thema Anime und Manga. Dort gefiel mir zu Beginn der Anime & Manga Naruto unheimlich gut. Mein Lieblingscharakter dort war Kakashi (ich fand ihn einfach unheimlich mysteriös mit seiner Maske <3). Als der Manga weiter ging, wechselte mein Lieblingscharakter später von Kakashi auf Itachi Uchiha. Die Geschichte zum Anime & Manga hat mich so sehr fasziniert, dass ich beschloss, ein Forum-Rollenspiel auf die Beine zu stellen. Unter den schlichten Namen ,,Naruto World” begann das Forumleben im August 2006 (ich war damals 15 Jahre alt) auf einen Forumserver namens Rapidforum. Leider ist dieser kostenlose und (was es auf wenigen kostenlosen Dienstleistungsanbietern ja noch gibt) werbefreie Dienst im Jahr 2008 abgeschaltet worden und wir mussten – der angekündigten Schließung wegen – Ende 2007 mit sämtlichen Rollenspiel-Inhalten und Charakteren umziehen. Glücklicherweise hat eine Mitadministratorin mir angeboten, auf ihren Server zu ziehen.

So lernte ich später auch, wie man eigenständig Daten auf einen Server “hostet” und den Umgang mit einem FTP Programm. Als erstes, kostenloses Hostingangebot lernte ich Funpic.de kennen.

Aber auch das hatte irgendwann sein Ende gefunden, obwohl mir die Rollenspielzeit mit vielen lieben Leuten wirklich gut in Erinnerung blieb. Denn irgendwann schloss auch Funpic seine Pforten und wir mussten abermals umziehen. Durch das reale Leben von vielen Usern der Community und auch meiner Wenigkeit (zu dieser Zeit habe ich die Qualifikation der Oberstufe erlangt) herrschte im Naruto Forum kaum bis gar keine Aktivität mehr und wieder gab es bei vielen andere Interessen. Naruto war einfach nicht mehr so beliebt wie früher, so dass ich das Forum – auch, um mich um Schule und andere Interessen (Freude & Co.) zu kümmern – schloss. Gehalten hat das Forum von 2006 bis 2009. 2011 kam noch mal ein kleiner Combeack-Versuch, der aber auch ins Wasser fiel. Daraufhin schloss ich Naruto World gänzlich.

 

Taess.net

2010 habe ich einerseits einen neuen Lieblingsanime gefunden, andererseits einen neuen, kostenlosen Hostinganbieter entdeckt: Taess Networks.
Ich habe durch Zufall mir ein YouTube Video angeguckt. Das Video war ein Fanmade Opening zum Anime und Manga Kuroshitsuji, hierzulande als Black Butler bekannt. So begann ich den Anime interessehalber zu gucken und er hat mich später so begeistert, dass ich mich dazu entschied, ein Forum Rollenspiel auf die Beine zu stellen. Im November 2010 habe ich mir einen Account bei Taess.net registriert und durch das kostenlose Webhosting ein Woltlab Forum registriert. Hier punktete Taess: Keine nervige Werbung! Es gab kein Popup Fenster sowie bei Funpic, die einzige Voraussetzung: Man musste einen kleinen Button von Taess auf seiner Seite einbinden.

Das ist ja heutzutage eigentlich auch verständlich, genauso wie es verständlich ist, bei einem Layout Template, was man nicht selber erstellt hat, die Credits stehen zu lassen zum Beispiel.

 

Mit dem kostenlosen Server war ich super zufrieden gewesen und so hielt mein Projekt auch eine ganze Weile: Von November 2010 bis ungefähr Juli 2012. Dann machten sich leider irgendwelche Sicherheitslücken im Forum bemerkbar und ich hatte mit Bots zu kämpfen. Eine gute Freundin (Tetra) bot mir aber direkt Hilfe an und ich konnte auf ihren gekauften Server umziehen. Darauf verweilte mein Kuroshitsuji Projekt auch bis Ende Septemver 2014, bis ich mir selbstständig ein Webhosting-Paket bei 1&1 gekauft habe. Mein Kuroshitsuji Projekt mit eingebauten Rollenspiel nach Staffel 2 war von November 2010 bis Ende Januar 2016 im World Wide Web aktiv und war bis dato das längste im meinem Internetleben laufende Projekt.

 

1und1.de

Heutzutage hoste ich meine Fanseite – dazu gehört mein im Februar 2016 neu entstandenes Animeprojekt Code Geass.com – mit 1und1.de. Sprich: Ich bezahle meinen Webspace und die Datenbank monatlich, der Preis ist aber finde ich mehr als in Ordnung. Dafür: Keine nervige Werbung und schnelles Aufrufen der Seite. Und man hat einen sehr guten Überblick über seine Dateien, Domains & Co.

 

Nun seid ihr dran!

Mit welchen Anbietern begann eure Homepage-Zeit? 

Mit welchen Hostinganbietern seid ihr zufrieden?

 

Wer bis jetzt durchgehalten hat: Herzlichen Glückwunsch! XD Ist doch alles etwas länger geworden als geplant, aber ich hoffe, euch hat der kleine Einblick in meine Erfahrungen mit Hostinganbietern gefallen. :3

Eure Naberius

2 Comments

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.