√ Did you know?

Zuletzt aktualisiert: 07.11.2020

Fakten zu Naberius

  • Durch das Erstellen einer eigenen Fanseite begann ich 2012, mich mit der Programmiersprache HTML auseinander zu setzen.
  • Etwas, was ich stets versuche, im Kühlschrank zu haben? Käse! Die Sorten “Grünländer” und “Leerdammer” mag ich besonders gerne.
  • Ende 2019 noch eher mäßig, aber 2020 dafür umso stärker: Ich merke, dass meine alte Leidenschaft – das Kreative Schreiben – wieder neu entflammt. ^_^

Naberius und das WWW

  • Seit Januar 2006 habe ich damit begonnen, mich mit dem WWW auseinander zu setzen. Alles begann mit der Anmeldung in einem Community Forum, welches die Gaming-Reihe “The Legend of Zelda” thematisierte.
  • Zwischen 2007 und 2008 gründete ich mein allererstes Community Forum. Hauptfokus war ein Rollenspiel zum Anime und Manga Naruto. Nach technischen Miseren mit Hostinganbietern (hallo Funpic *hust*), entglitten meinem Team und mir durch die dauerhaften Serverausfälle auch die Stammcommunity. Nach zwei vergeblichen Versuchen, das Rollenspiel wieder aufleben zu lassen, beendete ich das Naruto Projekt schließlich.
  • 2010 gründete ich ein neues Anime Community Forum mit integriertem Rollenspiel. 2012 kam eine Fanseite dazu. Aus mangelndem Interesse am Thema und da ich nicht bereit war, für eine Sache Geld auszugeben, die mir sowieso nur noch bedingt Spaß gemacht hat, schloss ich schweren Herzens das ganze Projekt Anfang 2016.
  • Seit April 2016 habe ich mit Bloggen angefangen. Davor hatte ich schon einmal versucht, einen Blog auf die Beine zu stellen, den ich aufgrund mangelnder Ideen für Einträge wieder gelöscht habe. Mitte Juli 2018 habe ich das ganze Blog-Projekt in einen kleinen on hiatus Status versetzt. Einerseits befand ich mich damals in einem kleinen Kreativ-Tief, andererseits haben sich insbesondere 2019 sehr viele Veränderungen ergeben, die mächtig aufregend gewesen sind (hallo eigene Wohnung *g*). Da fehlte mir die Zeit, mich Abends noch an den Computer zu setzen, um was zu schreiben.
  • Das ComeBack feierte mein Blog Anfang Januar 2020. Was soll ich dazu groß sagen? Ich habe in der Zeit davor einfach gemerkt, wie sehr mir das Bloggen und das Schreiben von Einträgen gefehlt hat. Eine Leidenschaft sollte man deswegen nie aufgeben, auch wenn es wegen dem miesen Gauner, Real Life genannt, mal schwer fällt. ^_^

Konzerte & Musicals

  • Starlight Express (Im Kindesalter)

Wohl das erste Musical, welches ich als Kind besucht habe. Deswegen kann ich mich auch nicht mehr an das Datum erinnern, weil es wirklich vor langer Zeit gewesen ist. Aber es war toll. Vor allem, wie die Darsteller mit ihren Rollschuhen über die Tribüne gefahren sind.

  • Die Zauberflöte (In der Grundschule, Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf)

Ich weiß auch da leider nicht mehr genau, wann ich mir das Stück angeguckt habe. Das einzige, was ich noch weiß: Unser Musiklehrer (mein persönliches Hassfach in der Schule damals Dx) aus der Grundschule hat sich mit uns zusammen das Stück angesehen.

  • Die Toten Hosen (01. September 2013, ISS DOME, Düsseldorf)

War damals ein Geschenk von einem Familienverwandten gewesen und wir sind auch zusammen hingefahren. Von den Toten Hosen bin ich – ehrlich gesagt – kein Fan, aber da wir quasi eingeladen wurden, wollten wir uns ein Konzert auch nicht entgehen lassen. xD

  • Gregorian Masters Of Epic Chants (23. Januar 2014, Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf)

Das Weihnachtsgeschenk von von meinen Eltern 2013. Ende Januar 2014 ging es zum Gregorian Konzert – meine Eltern wussten bereits zu dem Zeitpunkt, dass ich die Band (zu dieser Zeit) sehr gerne gehört habe und so war ich total glücklich, als ich den gregorianischen Choral der “Mönche” live erleben konnte. Das war echt super – nur saß ich etwas ungünstig. Ich erinnere mich; als die Band die Bühne verließ und in unmittelbarer Nähe der Zuschauer zwischen den Bänken sang, saßen wir genau dahinter und mussten quasi unsere Köpfe drehen. Glücklicherweise standen die Mitglieder der Band jeweils unterschiedlich positioniert, von den einen sahen wir den Rücken, von den anderen die Vorderseite. 🙂

  • The Legend of Zelda: Symphony of the Goddesses (19. April 2015, Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf)

Ich weiß, dass ich sogar an dem Tag zusammen mit meinen Freunden (Tetra und Beef) dorthin gegangen bin. Atemberaubend!

  • Tarja Turunen: Ave Maria Christmas Tour 2015 (11. Dezember 2015, Christuskirche Bochum)

*kreiiisch* TARJA! <3

Aufgefallen ist sie mir bereits bei der Heavy Metal Band Nightwish und ich fand es schade, dass sie dort später rausgeworfen wurde, weil die Band nicht mehr mit ihr zusammen arbeiten wollte. 🙁

Nun macht sie ja ihr eigenes Ding. Allzu viel höre ich persönlich nicht von Tarja, obwohl ein paar Lieder richtig gut sind. Aber der Wunsch damals war, Tarja einfach mal live zu erleben und diesen Wunsch erfüllte ich mir im Dezember 2015. Da ging es zu ihrem Weihnachtskonzert nach Bochum. Bitterkalt – also wirklich kalt – war es vor der Kirche, deswegen bin ich auch sehr früh losgefahren, um mit in den ersten Reihen zu sein und nicht am Ende der Schlange mir einen abzufrieren! Gedauert hat der Einlass aber dafür umso mehr, weil ich eben sehr früh da war. XD

Dafür hatte ich freie Platzauswahl in der Kirche (mit ein weiterer Grund, warum ich unbedingt so früh wie möglich dort sein wollte). Ich hatte auch Glück und hatte einen sehr guten Sitzplatz in den ersten Reihen, von Tarja konnte ich also sehr gut etwas mitbekommen und der ein oder andere Schnappschuss sowie kleine Aufnahme ist mir auch gelungen – meine kleinen Schätze / Erinnerungen an den schönen Abend.

Ich weiß gar nicht, wann ich wieder Zuhause angekommen bin, aber es dürfte definitiv nach Mitternacht gewesen sein, wohl so gegen 1 oder 2 Uhr.

  • Dieter Nuhr (09. Dezember 2016, Tonhalle Düsseldorf)

War sehr lustig XD Nuhr ist richtig gut, aber nochmal muss ein Auftritt nicht sein, finde ich.

  • Powerwolf: Wolfsnächte Tour (25. Januar 2019, Mitsubishi Electric Halle, Düsseldorf)

Aaaah! Es war einfach ein mega tolles Konzert. Vor allem, weil ich die Band eher zufällig auf Spotify damals gehört habe, als ich mir meinen Mix der Woche angehört habe. Irgendwann lief plötzlich “Army of the night” und das Lied war soooo gut… <3 Demnach habe ich mir ab und zu einige CDs von der Band gekauft und mir Ende Januar 2019 dann einen kleinen Herzenstraum erfüllt. Ich schwelge immer noch in Erinnerungen. <3

  • Don Giovanni (05. November 2019, Deutsche Oper am Rhein, Düsseldorf)

Ich war schon sehr, sehr lange in keiner Oper mehr gewesen. Atemberaubend und wirklich toll inszeniert. Ich mag nochmal… D: